Metropolen ab Hamburg mit AIDAprima, Tag 5 – Zeebrügge/Brügge

Mittwoch, 31.08.2022

Moin, Moin.

Weite Welt Restaurant

Nach einer erholsamen Nacht, genoss ich, wie die Tage zuvor auch, meinen ersten Kaffee auf unserer Terasse mit einem herrlichen Blick auf die Nordsee und die belgische Küste. Das Einlaufen in den Hafen von Zeebrügge bekam ich dann auch noch mit, während meine Liebsten sich fertig machten. Während des Anlegemanövers waren wir dann allerdings beim Frühstück im Weite Welt Restaurant. Dort stärkten wir uns dann erstmal reichlich für einen anstrengenden und langen Tag. Nach diesem, wieder einmal köstlichen Frühstück gingen wir noch kurz auf unsere Kabine um unseren Rucksack zu holen und gingen dann von Bord.

Direkt vor dem Schiff, gerade von der Gangway herunter gekommen, stiegen wir in einen der Shuttle Busse, die im Hafengebiet verkehrten und bis zum Cruise Terminal fuhren. Dort angekommen ging es für uns zur Kusttram Haltestelle Zeebrügge -Kerk, direkt gegenüber der Sint-Donatianuskerk. Von dort ging es mit der Linie 0 nach Blankenberge – Station Perron, direkt gegenüber dem Bahnhof Station Blankenberge NMBS. Dort half uns ein sehr netter Bahnmitarbeiter am Ticketautomaten, dass für uns günstigste Tagesticket nach Brügge zu ziehen, das ist Service. Kurz danach fuhr dann auch schon der IC nach Brügge, die Fahrt dauerte ca. 12 Minuten. In Brügge angekommen, mussten wir uns erst einmal orientieren.

Begijnhof

Vom Stationsplein brugge ging es über eine Hauptstraße direkt gegenüber in die Oostmeers am Beguinevest vorbei um dann nach rechts Richtung Minnewater zu laufen und von dort gelangten wir, links zum Sashuis. Gegenüber liegt der Begijnhof mit seiner grandiosen Begijnhofkapel, die man gut von der Brücke am Sashuis bestaunen konnte. Nach diesem ersten längeren „Fotostop“ liefen wir in die Wijngaardstraat, wobei wir nicht allzuweit kamen, da unser Jüngling einen Harry Potter Laden „The Daily Geek“ entdeckte und dieser ausgiebig erkundet werden musste. Während also meine Frau und der Junior im Laden verschwanden sah ich mir die ersten Pferdekutschen an. Diese gibt es in Brügge ja recht zahlreich, ich finde das Klasse.

Belfort

Anschließend gingen wir weiter zum Diamantmuseum und von dort aus, vorbei am Sint-Janshospitaal, bis zur Onze Lieve Vrouw Brugge (Liebfrauenkirche), welche wir dann auch kurz besichtigten. Danach ging es zur Bonifaciusbrug und kurz darauf standen wir im Innenhof von gleich 3 Museen, dem Gruuthusemuseum, dem Museumpaviljoen und dem Heren van Gruuthuse. Dort war aber soviel Betrieb, dass wir weiter zur Gruuthusebrug gingen, um von dort aus die Nieuwstraat entlang bis zur Oude Burg, welche wir dann bis zum Innenhof des Belfort folgten. Der Innenhof war recht beeindruckend, aber der Belfort selbst ist ein Wahrzeichen, was diese Bezeichnung auch wirklich verdient. Nebenbei ist er ein guter Orientierungspunkt, da man ihn von fast überall aus sehen kann.

De Burg

Den Grote Markt streifend gingen wir anschließend vorbei am Bier-Museum Brügge zum Burgplatz De Burg. Dort war ziemlich viel los, vor allem kamen andauernd neue Pferdekutschen dort an. Wir aber sahen uns ausführlich die Basiliek van het Heilig Bloed, das Stadhuis Brugge und das Museum Brugse Vrije an. Alles sehr beeindruckende historische Gebäude, wirklich sehr schön. Für uns ging es dann zurück zum Grote Markt, wo geschäftiges Treiben herrschte vor dem Provinciaal Hof und meine beiden Liebsten eilten, nachdem wir den Marktplatz überquert hatten, recht zielstrebig zum Schokoladengeschäft „Elisabeth Bruges„, wo sie sich mit feinen Leckereien eindeckten. Danach liefen wir die Steenstraat hinunter bis zur Sint-Salvatorskathedraal.

Dort angekommen stellten wir leider fest, dass diese geschlossen war. Wir ließen uns dann im Außenbereich des „Chez Vincent“ nieder und bestellten uns etwas zu trinken, wobei ich natürlich ein belgisches Bier probierte. „War gar nicht schlecht.“ Nach dieser Pause beschlossen wir, dass es Zeit wird langsamen Schrittes wieder zurück zum Bahnhof in Angriff zu nehmen.

Fontein

Also liefen wir die Zuidzandstraat hinunter bis zum Platz vor dem Concertgebouw Brugge. Zwischen diesem und dem Flüsschen Zand hindurch ging es weiter durch den Koning Albert I-park bis zur Wasserfontäne „Fontein„. Dort machten wir noch ein paar Fotos von uns und anschließend ging es direkt zum Bahnhof und von dort mit dem nächsten IC zurück nach Blankenberge.

Blankenberge

In Blankenberge machten wir noch ein paar Fotos, dort stand ein entzückendes historisches Karussell. Mit der nächsten Kusttram fuhren wir dann aber auch wieder nach Zeebrügge. Auf dem kurzen Fußmarsch zum Cruise Terminal machte ich noch einige Fotos und im Souvenirshop im Cruise Terminal wurde auch noch gut eingekauft, bis es mit dem Shuttle Bus zurück zum Schiff ging.

Es war ein sehr schöner Tagesausflug!

AIDAprima

Zurück an Bord ging es auf die Kabine, die Füße hochlegen und kurz ruhen. Unser Junior machte sich dann auch gleich wieder los, aber nicht ohne vorher eine Zeit und unseren Treffpunkt für das Abendessen auszumachen, ich hatte einen Tisch im Casa Nova Restaurant reserviert.

Theatrium

Nachdem ich mich etwas ausgeruht hatte, gingen meine Frau und ich ins Theatrium an die Sunset Bar, orderten uns ein Getränk und suchten uns einen Platz für die Ocean’s View – Rotterdam mit unserem Lektor. Auch diesmal wieder ein großes Vergnügen ihm zuzuhören. Anschließend wollte meine Frau wieder auf die Kabine und noch ein wenig weiter häkeln. Ich machte mich auf zur Lanai Bar, aber nicht ohne einen kurzen Abstecher zur Scharfe Ecke eine Currywurst essen. An der Lanai Bar angekommen, suchte ich mir ein ruhiges Plätzchen und bekam auch sofort, von einem unserer beiden Lieblingskellnern, ein Getränk gebracht.

Lanai Bar

Es hat seine Vorteile wenn man öfters in der selben Location ist und die Crew einen erkennt und weiß was man am liebsten mag.“

Kurz darauf kam einer der Hombresser um die Ecke, mit dem war ich früher sehr gut befreundet und bin mit ihm in die Schule gegangen, und wir quatschten über alte Zeiten und was wir jetzt so machen, wir hatten uns über 10 Jahre nicht mehr gesehen. „Ich fand es toll, die alle Mal wiederzusehen.“ Meine Frau kam dann auch noch kurz dazu.

Dann verzögerte sich das Auslaufen, da der Kreiselkompass überprüft werden musste und dazu müsste die AIDAprima einen kompletten Kreis im Hafenbecken absolvieren, wie der Kapitän es durchsagte. Den Anfang der Drehung beobachteten wir noch von der Lanai Bar aus, aber dann müssten wir zum Casa Nova Restaurant, da wir ja einen Tisch reserviert hatten.

Casa Nova Restaurant

Dort angekommen,wartete auch schon der Junior auf uns und wir ließen uns zu unserem Tisch führen. Der Junior hatte diesmal mehr Zeit, als am Vorabend, mitgebracht und bestellte neben einem Hauptgang auch eine Nachspeise, meine Frau tat es ihm gleich und ich blieb bei einer Vorspeise und Hauptgang. Wie schon die Abende zuvor war es sehr lecker und vollkommen ausreichende Portionen. Wir waren sehr zufrieden.

Nachdem wir dann eine Zeit für den Jüngling ausgemacht hatten, wann er wieder auf der Kabine sein sollte, begaben meine Frau und ich uns wieder zur Lanai Bar und dort trafen wir dann auch wieder Beate und Kalle. Sie erzählten uns von ihrem Ausflug nach Brüssel und wir von unserem nach Brügge. Später stießen dann auch noch Steffi und Andreas dazu, sie waren mit den beiden anderen in Brüssel. Und kurz darauf kamen dann auch noch Nicole und Ingo vorbei.nebenbei lernten wir dann auch noch ein paar neue Leute kennen und es war wieder einmal ein sehr unterhaltsamer und lustiger Abend, an dessen Ende es von unserem Lieblingskellnern auch noch ein, na ja zwei Erdbeerschnaps gab. „Für meinen Geschmack viel zu süß“. Aber es war trotzdem total lieb von ihnen.

Nordsee

Danach ging es dann aber endlich in unser Koje. Der Junior schlief schon und so ging ein weiterer sehr schöner und ereignisreicher Tag zu Ende.

Fortsetzung (Metropolen ab Hamburg mit AIDAprima, Tag 6 – Rotterdam) folgt ->

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s