Kreuzfahrt – Tag 2

Moin, Moin.
Mein Reisebericht – Tag 2.

17.05.2019, Seetag:
Nach einer geruhsamen Nacht, gab es auf unserem Balkon erstmal einen Kaffee. Die Aussicht war, trotz des schlechten Wetters auf der Nordsee, wunderschön. Wir lieben das Meer, die Wellen, den Geruch, einfach alles.

Da wir doch sehr hungrig waren war es Zeit zum frühstücken, also ab in den Anckelmannsplatz. Das Buffet war reichlich und sehr gut und Plätze gab es auch genug. Besonders gefiel meiner Frau die Obstschnitzereien, wirklich große Kunst. Nach der Stärkung war ein ausführlicher Schiffsrundgang auf unserem Programm. Es gibt wirklich viele und schöne Kunst an Bord.

Was uns besonders gut gefallen hat, man kann auf dem Promenadendeck (Deck 5, Pier) einmal rund rum laufen, Schiffsfeeling pur!


Währenddessen gab es wohl leider einen medizinischen Notfall, so das es zu einer Notausschiffung mit dem Helikopter der dänischen Küstenwache kam, worüber über die Bordlautsprecher vom Kapitän und Kreuzfahrt-Direktor informiert wurde und worauf das Schiff seine Fahrt verlangsamte und auf die dänische Küste zudrehte.
„Hoffentlich geht es der Person wieder gut.“
Wir gingen derweil zur Rezeption und ich holte mir 2 Reisetabletten, da mir immer mal wieder etwas flau in der Magengegend war. Habe Sie aber nicht gebraucht, es half auch zwischendurch immer mal wieder eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken. „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“.
Deshalb fanden wir uns auch schon wieder, für einen kleinen Mittagssnack, im Anckelmannsplatz ein.


Dann ging es auf die Kabine, kurz ausruhen und umziehen, wir hatten einen Termin im Spa & Sport. Meine Frau 30 Minuten „Physiotherapie“ und ich „Wohlfühlmassage und heiße Rolle„. Was soll ich sagen, es war super entspannend und die Mitarbeiter, wie die gesamte Crew, sehr zuvorkommend und freundlich. Nach der Erholung, trinkt meine Frau noch einen Tee im Spa bzw. in der Himmel & Meer Lounge und ich schaute mal im Fitnessbereich vorbei.

Wir verabredeten uns für später vorm Theater zum Vortrag von unserem Lektor, Herrn Müller, über Oslo und Norwegen. Bis dahin ging ich mal in die Überschaubar, das Wetter war wieder etwas besser, und gönnte mir ein Bier, meine Frau irgendwo einen Kaffee. Für den Pool war es aber eindeutig zu kalt und der Innenpool war mir zu voll.

Es gab aber genug Programm, wo für jeden etwas dabei war. Der Vortrag, im Theater, war dann sehr informativ, lehrreich und humorvoll. Unser Lektor, Herr Müller, den wir später noch an der Waterkant Bar kennen lernten, ist echt nett. Zum Abendessen hatten wir einen Tisch im Hanami reserviert und das Essen (5 Gang Menü) war ein Gaumenschmaus, nur viel zu viel. Nach dem dritten Gang ging bei mir fast nichts mehr rein. Unser Kellner war klasse und machte auch mal ein Späßchen. Nach diesem Menü brauchte ich erstmal einen Verdauungsschnaps an der TUI-Bar.


Für die Show im Theater war es leider schon zu spät, egal, wir hatten ja auch schon das Klanghaus verpasst, konnten wir ja auch einen Tag später noch hingehen. Wir blieben dann noch etwas in der TUI-Bar und sahen noch kurz in der Schaubar vorbei, dort war es aber leider total überfüllt. Dann eben auf eine Zigarette ins Casino & Lounge, was für eine Luft, selbst für uns als Raucher war das nicht so toll. Wir gingen dann doch lieber noch etwas in die Abtanz Bar und ließen den Abend dort bei ein, zwei Bier bzw. Cocktails ausklingen.
Alles in allem war es ein rundum gelungener Tag!
Fortsetzung folgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s